Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

Regeneration???

Regeneration??? 22 Jun 2018 08:16 #2307

  • walter100
  • walter100s Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • AUF GEHTS !!!
  • Beiträge: 361
  • Dank erhalten: 29
  • Karma: 1
Hi Sportfreunde,
Ich stelle mir gerade die Frage wie lange bzw wie viel Pause man vor einen Event , wie das vor uns liegende ( Double eh scho wissen ) machen sollte .
Nur noch kurze ganz lockere Trainingseinheiten od. doch bis zum Tag X zuwe koffern .
Bin gspannt auf eure Antworten

euer Walter100
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Regeneration??? 23 Jun 2018 08:10 #2310

  • walter100
  • walter100s Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • AUF GEHTS !!!
  • Beiträge: 361
  • Dank erhalten: 29
  • Karma: 1
I nehm an mit dieses Thema san de meisten Überfordert , a Ok .
I reduzier mein Training nun aufs Minimum ( dh nur noch kurze GA Einheiten , viele sollen ja bis 4 Wochen tapern , wie man durch verschiedene Informationsquellen erfährt ) damit dann de POWER fian 6.7. dann da ist .

euer Walter100
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Regeneration??? 23 Jun 2018 22:07 #2312

  • Manfredo
  • Manfredos Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 236
  • Dank erhalten: 54
  • Karma: 1
Ich würd die Tage davor nix machen u Kräfte sammeln, aber einen Tag davor eine lockere Einheit, ohne nennenswerte Belastung, machen.
Manfredo
Scheiss drauf, Malle ist nur einmal im Jahr
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Regeneration??? 24 Jun 2018 07:22 #2313

  • walter100
  • walter100s Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • AUF GEHTS !!!
  • Beiträge: 361
  • Dank erhalten: 29
  • Karma: 1
Mich würde interessieren ob regenerieren so wie man es von Profis liest sinnvoll ist im Hobbybereich , die Unterschiede sind do sehr gross ( 1- 4 Wochen Reg. )
Habe gehofft einige unterschieliche Antworten zu lesen denn , i bin lernfähig
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Regeneration??? 24 Jun 2018 10:48 #2314

  • mschiffer
  • mschiffers Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 8
  • Dank erhalten: 2
  • Karma: 1
du hast recht...., dass mit dem thema die meisten überfordert sind. klar ist, dass du mit dem training in den letzten wochen deine leistung kaum (positiv) beeinflussen kannst. es ist also im wesentlichen beschäftigungstherapie. wenn du ein gewisses trainingspensum gewohnt bist, dann ist nix tun nicht unbedingt eine alternative, du solltest allerdings bedenken, dass es eine ganze weile dauert, sich sozusagen tiefenzuerholen, wenn du z.b. einen harten trainingsblock hinter dir hast. soll heißen, wenn du jetzt alibihaft ein paar tage pausierst, besteht die gefahr, dass du immer müder wirst. conclusio ohne feste vorgaben: rechtzeitig zurückschrauben und rechtzeitig das system wieder hochfahren, ohne maximalumfang natürlich. und, äh, was hast'n vor??? i war scho lang net auf der seitn..
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Regeneration??? 24 Jun 2018 11:15 #2315

  • walter100
  • walter100s Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • AUF GEHTS !!!
  • Beiträge: 361
  • Dank erhalten: 29
  • Karma: 1
hi mschiffer !!!
Voll super von einen grossen Meister zu lesen , freut mich echt sehr .
Zu meiner Situation zb.: ich hatte letzten 5-6 Wochen meist einen Long Jog ( 32-35 km Run ), einen realtiv kurzen Lauf ( bis 20 km Run ) 40-60 km Bikeausfahrt und Ende der Wochen einen grossen Koppler mit 140 km Bike u. 20 km Run - Schwimmen 1 - 2 mal die Woche 4000 - 5000 Meter Woche für Woche ......... hatte nun DO letzten grossen Koppler.
Jetzt 2 Wochen vor den grossen Tag X ( Doppelter Triathlon Bad Blumau ) möchte ich Körner sparen sprich tapern,aber höre auch von vielen anderen Seiten , sollst die Spannung halten damit die Power bleibt .
Was nun tun ?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Regeneration??? 24 Jun 2018 11:48 #2316

  • mschiffer
  • mschiffers Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 8
  • Dank erhalten: 2
  • Karma: 1
double - ironman?? da ist die zu erwartende intensität so, dass ich der tiefenentspannung den vorzug geben würde. worauf kommt's denn an?? dass du gut gelaunt an den start gehst, psychisch mit krisen umgehen kannst und die 84km orthopädisch einigermaßen überstehst..
zur erklärung: tapering ist dort wichtig / heikel, wo es darum geht, relativ hohe intensitäten über einen langen zeitraum durchzuhalten (laufmarathon, radstrecke beim ironman), da passieren die meisten fehler und es hat gravierende auswirkungen, wenn restmüdigkeit im körper steckt. bei reinen ultras kommt's auf andere sachen an, ausgerastet zu sein, schadet aber bestimmt nicht. halt einfach deinen körper mit a bisserl bewegung bei laune (=mindestspannung) und verwend die energie auf die vorbereitungsarbeiten...und viel glück!!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Regeneration??? 24 Jun 2018 13:30 #2317

  • walter100
  • walter100s Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • AUF GEHTS !!!
  • Beiträge: 361
  • Dank erhalten: 29
  • Karma: 1
Michl , DANKE!!!

Danke für deine Erklärung,
Werde nun schaun das ich ausgeruht aber doch gespannt dann am 6.7. am Start stehe.
An Motivation mangelt es bestimmt nicht , im Gegenteil muss mich bremsen, denn die Freude auf das Event ist riesengross.
Wenn dann Prese Paolo , Moretti Kurtl , Tom the Maschine und i um Ehre Ruhm und Gaude a poa Runderl drahn werden hehe .

Danke Michl
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Regeneration??? 06 Jul 2018 09:44 #2324

  • Paolo
  • Paolos Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 570
  • Dank erhalten: 80
  • Karma: 11
Hallo Michl, leider erst jetzt deine Fachkommentare gelesen, klingt alles sehr schlüssig, danke!
Haltet uns die Daumen ;-)
ciao
Paolo

mschiffer schrieb:
double - ironman?? da ist die zu erwartende intensität so, dass ich der tiefenentspannung den vorzug geben würde. worauf kommt's denn an?? dass du gut gelaunt an den start gehst, psychisch mit krisen umgehen kannst und die 84km orthopädisch einigermaßen überstehst..
zur erklärung: tapering ist dort wichtig / heikel, wo es darum geht, relativ hohe intensitäten über einen langen zeitraum durchzuhalten (laufmarathon, radstrecke beim ironman), da passieren die meisten fehler und es hat gravierende auswirkungen, wenn restmüdigkeit im körper steckt. bei reinen ultras kommt's auf andere sachen an, ausgerastet zu sein, schadet aber bestimmt nicht. halt einfach deinen körper mit a bisserl bewegung bei laune (=mindestspannung) und verwend die energie auf die vorbereitungsarbeiten...und viel glück!!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.131 Sekunden