Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

300+

300+ 19 Jun 2021 19:23 #3489

  • mannerm
  • mannerms Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 370
  • Dank erhalten: 115
  • Karma: 1
seit wann sind 30 grad ein Verschiebgrund??? dachte nur läufer san lulus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: WadlJürgen

300+ 19 Jun 2021 19:38 #3490

  • Manfredo
  • Manfredos Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 331
  • Dank erhalten: 215
  • Karma: 2
30 wär eh ok gwesn, aber mit 35 is a schaas
mannerm schrieb:
seit wann sind 30 grad ein Verschiebgrund??? dachte nur läufer san lulus
Manfredo
Scheiss drauf, Malle ist nur einmal im Jahr
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

300+ 19 Jun 2021 19:46 #3491

  • mannerm
  • mannerms Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 370
  • Dank erhalten: 115
  • Karma: 1
geh bitte . der fahrtwind kühlt eh ab. schneller treten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: WadlJürgen

300+ 21 Jun 2021 20:36 #3498

  • Manfredo
  • Manfredos Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 331
  • Dank erhalten: 215
  • Karma: 2
Option möglich mit 190km (JdE geht auf verkürzte Strecke), Abfahrt bleibt mit 5:00 Wien21
Manfredo
Scheiss drauf, Malle ist nur einmal im Jahr
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

300+ 04 Jul 2021 21:34 #3501

  • Manfredo
  • Manfredos Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 331
  • Dank erhalten: 215
  • Karma: 2
Bericht 300+ 2021 Teil 1
Günter ist trotz brütender Hitze am 20.Juni gefahren, hier seine Zusammenfassung:

Hallo an Alle,
"Lagebericht" zu meiner "Vorerkundung" der 300er Tour von gestern:
* Anfahrt 4:20 - alles ist schön ruhig, einige Ampeln noch auf gelb
blinkend :)
* den Wiener Berg runter und auch bis Laxenburg ist in Wassernähe fast
kühl ohne Sonne
* Vor Guntramsdorf kommt die Sonne raus - Licht aus und ich geniesse
den Sonnenaufgang
* Grossau-Berndorf wird das erste Mal ein bißchen warm - aber die
Hitze wird noch kommen....
* In Pernitz fährt JdE mit dem Auto vorbei - er fährt Wandern
Ich weiß nicht, ob er auch über den Hals gefahren ist um mich zu
treffen - oder zufällig ?
* Gutenstein nach rehcts: "Haselrast" und "Steinapiesting" ist gut
angeschrieben
DAS ABSOLUTE Highlight der Strecke bis Rohr/Geb. Super schön, auf
dem gesamten Teilstück kein Fußgänger, kein Auto nur ein Motorrad.
* von dort geht's flott voran bis St.Aegyd
Hinweis 1: in St.Aegyd gibt mittem im Ort, rechts ein WC+Wasserleitung
Hinweis 2: Am Ortsausgang quert über eine Brücke der Radweg auf
der alten Bahntrasse
Unmittelbar danach könnt ihr auf den Radweg auffahren: Soweit
ich gesehen habe, geht der schmal und asphaltiert bis auf's Gscheid
rauf:
Ihr seid dann im Bergauf nicht auf der Strasse und der Radweg
sieht viel schattiger aus !
Am Gscheid' wieder auf die Strasse - der Weg hinunter ist nur ein
Spielzeug...
* Die Strecke Ri Annaberg ist wieder wunderschön und recht ruhig
Dafür geht's dann von Sägemühle bis Mariazell "zur Sache": PKW+Motorradwolke….
… und die Hitze wird langsam mühsam.
* kurz vor 11:00 "Frühstückpause" am Erlaufsee
typische Touri-Gegend: alles zugeparkt; überall nur "Privat",
"Betreten verboten",... usw
Der See liegt wunderschön - hier starte ich vor vielen Jahren zu
meinem ersten Triathlon.
Das war noch eine Ausrüstung ;-)
* weiter auf den steir. Seeberg: die Autokolonnen nerven und es wir
sauheiß+schwül
dazwischen ist es auch wunderschön ruhig - und der Weg dort rauf
zaht sich !
* Danach wieder wunderschöne Nebenstrasse auf die Veitsch
Der zweitschönste Teil der Strecke - Danke an Michi für die
Wegrecherche !!!!
Hinweis 3: kurz bevor die Rampe auf die Veitsch losgeht gibt's rechts
eine Bacheinmündung -> Kopf abkühlen !
Hinweis 4: Am Ortsausgang von Veitsch, ca 200m nach den
Magnesitwerken rechts gibt's einen wunderschönen Rastplatz mit Brunnen
bin.
* Danach geht es flott ins Mürztal :
Michi's GPS-Track stimmt tastächlich: das Stück zur L118 ist
Fahrradverbot und man muß mitten durch den Ort.
Die Lx/B23 bis Mürzzuschlag ist weniger schlimm als befürchet (von den
Autos), aber schwül und sehr viel Wind.
Hinweis 5: In Kapelln, 100m rechts nach der Abzweigung auf's Preiner
Gscheid gibt es einen Brunnen:
Danach habe ich nirgends mehr eine Wasserstelle gefunden.
* 16:00 Preiner Gscheid - der letzte Berg ist geschafft:
235km - 3370hm -> lt MIchaels Track fehlen noch 300hm ?!?! Wo kommen die noch.
Ich habe Mord's Glück: Preiner Gescheid kann ich trocken runterrasen,
rundherum donnert es und in Prein geht ein Wolkenbruch nieder, daß ich
naß bis auf die Knochen bin
… aber erst im flacheren Teil - Abfahrt war super.
Es waschelt bis kurz vor Neunkirchen - ich suche den Michi-Weg nicht,
sondern fahre die B17 - grauslich.
Wind bleibt ab ejtzt bis Wien verrückt: von locker 45km/h bis
Seitnböen die einem über die Strasse wehen - bis zu Gegenwind, der
einem in Sekunden von 35km/h auf 15 herunterbremst.
In Neunkirchen verpasse ich die Ausfahrt: Man muß nach
Puchberg/Schneeberg und gleich danach wieder rechts abbiegen: Würflach
ist angeblich angeschrieben
Ich komme erst bei der Ausfahrt nach Weikersdorf/Abzweig Mollram drauf
- jetzt fahre ich aber nimma zruck !
Weikersdorf geht flott - aber Michi's Variante ist sicher "Autoärmer".
In Bad Fischau biege ich nach Felixdorf ab, dann noch Schönauer Teiche
und zurück nach Wien wie letztes Jahr.
In Tattendorf zerstöre ich mir noch schnell mein Schaltwerk -> Zwangspause,
zum Glück bekomme ich es mit einem Holzprügel und Gefühl wieder hin.....
… und Weil Red Bull Flügel verleiht, fahre ich noch den
Triestingau-Radweg bis Zwax/Schwechat und dann über Unterlaa nachhause
(meine übliche Morgenrunde...)
Statistik:
20.6.2021 4:20 - 20:20
337,33km -3510hm - 13h40 Fahrt / 15:54:30 Gesamt - 24,87km/h (max 71,8km/h)
Danke Günter für den Bericht :)

Der 20.6. mit 36°C war sicher nicht optimal, Günter das Viech hat es solo durchgezogen, und auch noch ziemlich schnell :woohoo:

26.6. 5:00 Uhr am Treffpunkt der Rekrut und Manfredo, Abfahrt, in Liesing treffen wir Gerhard, als Trio geht es nach BV wo wir JdE treffen, er begleitet uns, hat aber vor nur 150km zu fahren.
Das Wetter trocken und nicht heiß, wie üblich in Pernitz gibt´s ein Frühstück.

FrhstckPernitz.jpg


afterbreakfast1.jpg


afterbreakfast2.jpg


1-8.jpg


3-8.jpg


Mittagspause in Mitterbach, passt gut.

Mitterbach.jpg


GHSessellift.jpg


MiPau.jpg


weiter Teil 2 300+ 2021
Manfredo
Scheiss drauf, Malle ist nur einmal im Jahr
Letzte Änderung: 04 Jul 2021 22:02 von Manfredo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

300+ 04 Jul 2021 21:54 #3502

  • Manfredo
  • Manfredos Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 331
  • Dank erhalten: 215
  • Karma: 2
Teil 2 300+ 2021

Die Portion Kaspressknödel XXXXL so wie die Ausfahrt :blink:

300Mittagsportion.jpg


... und noch ein Eis in Mariazell


Mzell.jpg


Mzell2.jpg


Mzell3.jpg

weiter Teil 3
Manfredo
Scheiss drauf, Malle ist nur einmal im Jahr
Letzte Änderung: 04 Jul 2021 22:08 von Manfredo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

300+ 04 Jul 2021 22:01 #3503

  • Manfredo
  • Manfredos Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 331
  • Dank erhalten: 215
  • Karma: 2
Manfredo schrieb:
Teil 3 300+ 2021

weiter über den Steir.Seeberg, Veitsch und das Preiner Gscheid

Seebergsattel.jpg


Seebergsattel2.jpg


Wir verkürzen die Route, 300km sind schon längst überschritten und steigen in Felixdorf in die ÖBB

Rckfahrt.jpg


Daten inkl. JdE´s 152km & 1730hm, 1113 Kilometer mit 14064 Höhenmeter, Schnitt 22kmH
Strecke:
Start/Wien-10.Hieb(Favoriten)-Vösendorf-Bad Vöslau- Pottenstein-Hals-Pernitz-Haselrast-Rohr/G.-Kalte Kuchl-Ochsattel-St.Aegyd-Kernhof-Gscheid-Ulreichsberg-Josefberg-Mitterbach-Mariazell-Gußwerk-Seeberg-Seewiesen-Turnau-Veitsch-Krieglach-Mürzzuschlag-Preiner Gscheid-Reichenau/Rax-Gloggnitz-9kirchen-Bad Fischau-Felixdorf/Ziel


Aufstehen 4:00 - Schlafengehen 24:00 :blink: :blink: :blink: alter Fuchs, der Tag war lang
Manfredo
Scheiss drauf, Malle ist nur einmal im Jahr
Letzte Änderung: 04 Jul 2021 22:20 von Manfredo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

300+ 10 Jul 2021 00:07 #3507

  • walter100
  • walter100s Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • AUF GEHTS !!!
  • Beiträge: 514
  • Dank erhalten: 61
  • Karma: 1
afoch nur TOP :woohoo: B)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

300+ 08 Aug 2021 11:56 #3530

  • Manfredo
  • Manfredos Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 331
  • Dank erhalten: 215
  • Karma: 2
300+ ist nicht genug :woohoo:
Günter fährt 640km WIEN-PASSAU-WIEN
Start Mo 9. oder Mi 11.August
Horst steigt in Linz ein und in Mautern aus,
anbei eine Excel Liste mit den geplanten Zeiten.
Hast du Interesse ein Teilstück mitzufahren melde dich,
ich fahre event. mit der Bahn nach Melk oder Günter entgegen >>> zB Wien-Krems und dann zurück als Nightride

Dateianhang:

Dateiname: W-P-WPlan.xls
Dateigröße: 18 KB
Manfredo
Scheiss drauf, Malle ist nur einmal im Jahr
Letzte Änderung: 08 Aug 2021 11:57 von Manfredo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

300+ 14 Aug 2021 17:23 #3533

  • Manfredo
  • Manfredos Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 331
  • Dank erhalten: 215
  • Karma: 2
649,24km 1110hm Wien-Passau-Wien


W-P-W.jpg



Kurzbericht:

9.8.2021
21:45 Abfahrt von Wien X, Rad gepackt, Akkus voll geladen und Magen mit Nudeln+Kaiserschmarren gefüllt - Startgewicht 74,4kg
Von der Donauinsel weg ist es ruhig und dunkel - und am Horizont sieht man ständig Blitze wie Wetterleuchten - aber kein Donner: "Na gut, bis ich dort bin ist eh schon alles lange vorbei....." dachte ich.

Um 23:19 auf der Tullnerbrücke liege ich gut in der Zeit - aber das "Wetterleuchten" ist nur noch imposanter geworden.

00:01 bei Kraftwerk Altenwörth hört man zwar noch immer keinen Donner - aber es beginnt zu regnen :(
Unter der Traismauer-Donaubrücke geht es dann so richtig los: alles Regendicht machen - Windbreaker anziehen.
Warten macht bei der Wetterlage nicht viel Sinn - und weiter geht's:
Bis Krems ist strömender Regen, am Radweg Überflutung und Schlamm - armes Rad.

01:03: In der Wachau kommt zwar von oben kein Wasser mehr - aber die Strasse liefert genug Wassernachschub und der Wind ist jetzt gegen mich.
Dafür kommen mir auf der gesamten Strecke bis Melk genau 2 (!) Autos entgegen - so ruhig hatte ich es dort noch nie.

02:03 Melk: Es trocknet langsam auf, Windbreaker ausziehen. Über Ybbs, Donaubrücke Grein geht's weiter nach Mitterkirchen: teilweise ist dichter Nebel, sodaß ich mich im Machland tatsächlich verfahre !

6:45 Treffpunkt in Linz mit Horst - "Teil 1" habe ich ziemlich in der geplanten Zeit geschafft und die Nacht gut hinter mich gebracht.
Zu zweit ist es schon deutlich lustiger - und ich "verkrieche" mich im Windschatten.....
Vor den Schlögener Schlingen steht eine Absperrung "Radweg gesperrt" - na wir werden schon so durchkommen.....
Ein paar Kilometer weiter ist der Radweg mit einer massiven 2,5m hohen Steinmauer gesperrt - am Donauufer kann man sich "durchschummeln" und den dahinter liegenden (lebensgefährlichen) Felssturz queren.
Nach einem weiteren Betonwall geht es weiter Richtung Schlögen.
Mein erster "Tiefpunkt": Ich habe noch nicht mal die Hälfte und alles geht mühsam&langsam.....

Mittlerweile ist es knapp 9:00 die Sonne wärmt und wir können Ärmlinge+Knielinge verstauen.
Bei Niederranna gibt es eine Strassenbaustelle - die wir genauso mit "Umtragen" erledigen wollen.
Dort fehlt aber die Strasse komplett und Bagger+LKW sind im Einsatz.
Also wieder zurück zur Donaubrücke und weiter auf der anderen Donauseite.

Im WIndschatten eines Radkollegen und mit Tips zur Weiterfahrt versehen haben wir um 10:45 "Halbzeit":

"Cafe con Leche" und Kipferl in Passau - um 11:52 geht's wieder retour.
Die Sperre der Schlögener Schlingen sparen wir uns auf der Rückfahrt und machen statt dessen ein paar Höhenmeter nach Haibach:
Für Horst ein bißchen zum Aufwärmen - ich schnaufe schon ganz ordentlich dort rauf :(
Dafür gibt's nach Hartkirchen/Aschau eine super tolle Abfahrt ! - Abwechslung nach ewig lange nur Ebene.

Nach Linz gibt's Eis&Cola am Pleschinger See - es ist schon 16:00 und ich spüre die Kilometer jetzt schon deutlich...
... den Treffpunkt mit Manfred in Melk werde ich leider deutlich verpassen :(
Beim Camping Au treffen wir völlig unerwartet einen Arbeitskollegen von Horst und bekommen RedBull zur Stärkung !
Von dort geht es dann flott weiter bis zur Donaubrücke Grein wo sich Horst nach Amstetten verabschiedet.

Ich habe schon 480,65km - Schnitt 29,05km/h - ohne meiner "Zuglokomotive" werde ich das jetzt nicht mehr halten können.
Die 50km bis Melk sind dann sogar weniger schlimm als befürchtet - aber der Schnitt leidet deutlich :(

Um 20:40 treffe ich Manfredo an der Pielach, der geduldig auf mich gewartet hat - ein großes Dankeschön !
Nach Begrüssung und Esspause geht's in die Dunkelheit und in die Wachau.

Knapp nach 22:00 passieren wir Mautern - und am Himmel gibt es schon wieder "sonderbare Leuchtzeichen".
Kurz vor der Donaubrücke Traismauer erreicht uns die Gewitterfront und ich stehe keine 24h später wieder bei einem Wolkenbruch unter derselben Brücke.
Einerseits bin ich schon mehr als froh über eine Pause :( - andererseits haben wir Glück, und der Regen ist rasch wieder vorbei.

Bis nach KW Altenwörth ist aber wieder alles fetznass und der Windschatten hinter Manfredo ist recht feucht und ungemütlich.....

In Tulln ist zwar das Wetter wieder schön - aber ich leider komplett "fertig": Manfred wartet geduldig über 30min bis ich wieder halbwegs "fahrfähig" bin......
Die letzte Etappe bis zur Donauinsel zieht sich zwar (... alleine möchte ich das jetzt nach knapp 28h nicht unterwegs sein).

In Strebersdorf verabschiedet sich meine "Zuglokomotive 2" und ich kämpfe mich die letzten 16km noch alleine in den X.

2:50 Wien X - 649,24km - 23h39Fahrzeit; 29h05 Gesamt - 27,71km/h
Endgewicht: 70,5kg - das wird auch bald wieder nach oben gehen....
Von Magen/Ernährung bin ich dieses Mal deutlich besser durchgekommen - aber das ist&bleibt ein Problem.....
Dafür haben Beine+Po erstaunlich wenig Probleme - davor hatte ich viel mehr "Angst"
Tag's darauf war außer Essen&Schlafen nicht viel möglich - aber man gönnt sich ja sonst nichts ;-)

Zum Abschluß ein Riesengroßes Dankeschön an
Horst - der einen ganzen Tag "Standgas" vor mir ausgehalten hat
und
Manfred - der zuerst ewig auf mich warten mußte und dann meine Gewand-Eskapaden und "Ruhezeiten" mit stoischer Ruhe ertragen hat

Danke für Eure Unterstützung, die dieses Erlebnis für mich möglich gemacht haben !
Günter
Manfredo
Scheiss drauf, Malle ist nur einmal im Jahr
Letzte Änderung: 17 Aug 2021 09:00 von Manfredo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

300+ 14 Aug 2021 17:58 #3534

  • Winz
  • Winzs Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 81
  • Dank erhalten: 12
  • Karma: 0
Top-Leistung! Hochachtung an Günter!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

300+ 16 Aug 2021 11:33 #3535

  • Niki
  • Nikis Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 8
  • Karma: 0
Super Günter!

Ich weiß ungefähr, wie's Dir gegangen sein muss (obwohl: das Wetter war sicher nicht ohne). Beim Heimfahren gab ich mir ja auch die Steigung von Haibach, gehört irgendwie dazu :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.123 Sekunden